Veranstaltungen

    Radtour

    Samstag, 26.08.2017
    von 00:00 bis 00:00 Uhr

     




    Radtour durch Angermünde auf dem Mündeseerundweg

    Unsere Radtour führt uns durch die einstige Ackerbürgerstadt mit ihrer historischen Altstadt, mit Marktplatz und originellem Marktbrunnen sowie dem barocken Rathaus. Anschließend fahren wir auf dem Mündeseerundweg durch die lauschige Natur und genießen den Blick auf den Mündesee.

    Offen für Frauen mit Fahrrad und guter Kondition

    Anmeldung und Treffpunkt unter 48099846 oder frauenzentrum@paula-panke.de

    Die Teinahme erfolgt in eigener Verantwortung.


    Ins Bild gesetzt: Frau – Malerei und Zeichnungen. Vernissage mit Susanne Geister (Ausstellung 7.9. bis 6.11.17)

    Donnerstag, 07.09.2017
    von 19:00 bis 22:00 Uhr

     

    Paula Panke
    Schulstraße 25
    13187 Berlin

    Imago (2) 2008, Acryl, Eitempera, Nessel, 130×130

    Der Mensch in seiner Not, seinen Verstrickungen, seiner Sehnsucht ist ein Fokus der künstlerischen Arbeit der Berliner Künstlerin Susanne Geister. Aspekte des Weiblichen, Rollenbilder der Frau, starre Normierung zum Objekthaften, Verletzlichkeit aber auch Körperlichkeit in aller lebendigen Sinnlichkeit reflektieren ganz unterschiedlich die Arbeiten wie Imago und Wandlung. Aus dieser Reihe zeigt die Ausstellung Malerei und Zeichnungen.

    Musik: Eva Marie König (Klarinette solo)

     


    Tag des offenen Denkmals: Ateliers Ruthild Hahne und Max Lingner

    Samstag, 09.09.2017
    von 00:00 bis 00:00 Uhr

     




    Foto: Wolfgang Bittner

    Wir besuchen in der Erich-Weinert-Siedlung das Ateliermuseum der Bildhauerin und Mitbegründerin der Kunsthochschule Weißensee Ruthild Hahne und das Atelier und Wohnhaus des Malers, Widerstandskämpfers und Mitbegründers der Deutschen Akademie der Künste Max Lingner.

    Anmeldung sowie Treffpunkt und Zeit bitte telefonisch erfragen unter: 030 485 47 02 bzw. frauenzentrum@paula-panke.de

    Die Teilnahme erfolgt in eigener Verantwortung.


    Frauen* STIMMEN ab – Kandidat*innen-Check. Wahlveranstaltung mit dem Arbeitskreis der Pankower Frauenprojekte

    Dienstag, 12.09.2017
    von 19:00 bis 21:30 Uhr

     




    Quelle: Internet

    Am 24. September ist Bundestagswahl. Ein Leben ohne Gewalt und Diskriminierung, bezahlbarer Wohnraum, verlässliche und bezahlbare Kinderbetreuung … Was werden die Direktkandidat*innen konkret tun für eine zukunftsweisende geschlechtergerechte Bundespolitik in allen gesellschaftlichen Bereichen? Ein informativer Abend für alle Pankower*innen, die mitbestimmen  wollen.

    Veranstaltungsort: Rathaussaal Pankow, Breite Str. 24a-26, 13187 Berlin-Pankow


    Leseherbst „Vielfalt“ Lesung mit Lea Streisand aus „Im Sommer wieder Fahrrad“

    Mittwoch, 13.09.2017
    von 19:00 bis 21:30 Uhr

     

    Paula Panke
    Schulstraße 25
    13187 Berlin

    Eine Enkelin erinnert sich in einer schweren Lebenskrise an die Kraft ihrer Großmutter,  Schauspielerin und Lebenskünstlerin, „eine Frau wie ein Gewürzregal“, lustig, temperamentvoll und furchtlos.

    Zwei Frauen, die einem in ihrem Kampf ums Überleben ans Herz wachsen. Und letztendlich geht es immer um Liebe.

    Lea Streisand (geb. 1979 in Berlin) erzählt eine Geschichte wie ein „Teppich,  auf dem wir Leser fliegen können“. (Jakob Hein)


    Lust auf Feminismus: vielfältig, solidarisch, inklusiv! Feministischer Aktionstag

    Samstag, 16.09.2017
    von 12:00 bis 00:00 Uhr

     




    Kurz vor den Bundestagswahlen, setzen wir gemeinsam mit demokratischen Bündnissen feministische Akzente für ein selbstbestimmte, vielfältiges buntes Leben.

    Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung ruft ab 12 Uhr zu Aktionen im Umfeld des Brandenburger Tors auf.

    Mit dem Feministischen Netzwerk wollen wir uns an der Antiracist Parade und dem CommUNITY-Carnival  ab 13 Uhr vor dem Bundesministerium des Innern, Alt-Moabit 140, beteiligen. Wir sind dabei!


    Biografisches Erzählcafé mit Heike Gerstenberger, Gleichstellungsbeauftragte Berlin-Pankow

    Mittwoch, 20.09.2017
    von 19:00 bis 21:30 Uhr

     

    Paula Panke
    Schulstraße 25
    13187 Berlin

    Mutig, kompetent, fröhlich und furchtlos. Seit über 20 Jahren kämpft sie um die Gleichstellung von Frauen und Männern, sowohl in Pankow als auch auf Bundesebene.

    Heike Gerstenberger hat die Gründung und die gesamte Entwicklung von Paula Panke engagiert begleitet. 2014  erhielt sie das Bundesverdienstkreuz am Bande.

    Sie hat drei Kinder großgezogen und ist für vier Enkelkinder eine aktive Großmutter. Wenn ihr noch etwas Zeit bleibt, ist sie leidenschaftliche Wanderin und Tänzerin.

     


    „Wie viel Verteilungsgerechtigkeit ist möglich?“. Vortrag mit Ruth Becker und Evelyn Linke

    Mittwoch, 11.10.2017
    von 19:00 bis 00:00 Uhr

     

    Paula Panke
    Schulstr. 25
    13187 Berlin

    Wer ist arm und wer reich? Und wie hat sich die Diskrepanz zwischen Arm und Reich, von Einkommen und Vermögen für Frauen in Deutschland entwickelt?

    Die Referentinnen diskutieren im feministischen Kontext ökonomische Ansätze für mehr Verteilungsgerechtigkeit. Welche Veränderungen, z.B. im Steuersystem, erstrebenswert sind,  welche Ungerechtigkeit noch als „gerecht“ empfunden wird und welche  „ökonomische Vielfalt“ akzeptabel oder sogar wünschenswert sein könnte.


    Biografisches Erzählcafé mit Anne Wizorek, Medienberaterin und Feministin

    Mittwoch, 18.10.2017
    von 19:00 bis 00:00 Uhr

     

    Paula Panke
    Schulstraße 25
    13187 Berlin

    „Mein Feminismus ist ostdeutsch“, beschreibt Anne Wizorek (Jg. 1981) ihre Prägung in der ZEIT.

    Sie gilt als „Stimme eines modernen Feminismus“ (TAZ), netzaktiv, international und erfrischend direkt.  Ihr Fokus: der Kampf  für neue Geschlechterbilder und gegen Schubladendenken.

    2013 initiierte sie eine Debatte zu Alltagssexismus. In ihrem Buch „Weil ein #aufschrei nicht reicht“ (2014) entwirft sie eine moderne feministische Agenda.


    Exkursion zum Jagdschloss Grunewald

    Samstag, 21.10.2017
    von 00:00 bis 00:00 Uhr

     




    Foto: Anders

    Nach einer Führung durch den ältesten Schlossbau Berlins, besichtigen wir auch die  Cranach-Sammlung. Anschließend wandern wir durch den herbstlichen Grunewald.