Veranstaltungen

    Feminismus über Generationen: Michi Brosig im Gespräch mit Astrid Landero

    Mittwoch, 25.04.2018
    von 19:00 bis 21:00 Uhr

     

    Paula Panke
    Schulstraße 25
    13187 Berlin

     

    ©Carolin Weinkopf

    Michi Brosig leitet seit fünf Jahren den tivolotte Mädchen*Club in Pankow. Heute Abend möchten wir mit ihr über feministischen Aktivismus sprechen und wie sich feministische Themen in der Arbeit mit jungen Mädchen* umsetzen lassen. Mit Blick auf die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zur Arbeit von Frauenzentren wie Paula Panke versuchen wir gemeinsame Wege für generationenübergreifende feministische Arbeit mit Mädchen* und Frauen* auszuloten. Zudem freuen wir uns auf eine Diskussion über den Wandel von Frauenbildern im Gespräch mit Astrid Landero und präsentieren Ausschnitte einer Episode unseres Podcasts „Back to the future“.

    Im Rahmen des länder- und generationenübergreifenden Projekts „Back to the future: Wie es war, wie es ist und wie es werden könnte“ diskutierten neu feministische Aktivistinnen* über Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Frauen*generationen und welches Potential diese Gemeinsamkeiten für feministische Kämpfe haben.

     


    Interkulturelles Frauen*café

    Freitag, 27.04.2018
    von 15:00 bis 17:00 Uhr

     

    Paula Panke
    Schulstraße 25
    13187 Berlin

    Im interkulturellen Frauen*cafe treffen sich allmonatlich Frauen* verschiedener Sprachen, Kulturen, Nationen und Altersstufen. Viele sind vor Krieg und Gewalt nach Berlin geflüchtet, andere bieten ihre Unterstützung an.

    In vertrauensvoller Atmosphäre besteht die Möglichkeit zum zwanglosen Austausch, zum Kennenlernen, Unterhalten, Zuhören, zur gemeinsamen Interessensfindung und der gegenseitigen Unterstützung in Alltagsfragen. Die geteilte Freude an Kommunikation und Kulturaustausch stehen dabei im Vordergrund. Interessentinnen sind jederzeit herzlich willkommen.


    Tanzcafé für Frauen*

    Freitag, 11.05.2018
    von 16:00 bis 20:00 Uhr

     

    Paula Panke
    Schulstraße 25
    13187 Berlin

    Liebe Frauen* internationaler Herkunft und liebe Berlinerinnen. Wir freuen uns, Euch zu unserem monatlich stattfindenden Tanzcafé einladen zu können. Es erwarten Euch Tanzmusik aus dem Iran, Afghanistan, den arabischen Ländern und weitere Hits, die Ihr Euch wünscht. Wir freuen uns auf alle Frauen*, die Spaß an Bewegung und Musik haben. Freundinnen können gerne mitgebracht werden.


    Biografischer Erzählsalon mit Mercedes Alvarez

    Mittwoch, 16.05.2018
    von 19:00 bis 21:00 Uhr

     

    Paula Panke
    Schulstraße 25
    13187 Berlin

    Mercedes Alvarez (Jahrgang 1935) ist im Spanien des Bürgerkriegs geboren und verbrachte als Kind kommunistischer Eltern, ein halbes Leben im Exil in verschiedenen Ländern – Sowjetunion, Frankreich und seit den 50er Jahren in der DDR. Nach Francos Tod kehrte sie nach Spanien zurück, seit 1990 lebt die dreifache Mutter und Dolmetscherin wieder in Berlin. Über Herkunft und Exil, Spanien und Deutschland und die bewegte Biografie einer engagierten Frau wollen wir heute mit ihr sprechen.


    Paula's Tafelrunde: Gehört der Islam an unseren Spargeltisch?

    Mittwoch, 23.05.2018
    von 19:00 bis 00:00 Uhr

     

    Paula Panke
    Schulstraße 25
    13187 Berlin

    Während in der muslimischen Welt gefastet wird, laden wir an Paulas Spargeltisch zum Gespräch über den Islam ein. Es können Fragen gestellt und Annahmen diskutiert werden. Als hauseigene Expertinnen sind dabei: Brigitte Belkaid Abdi, engagierte Paula Panke Mifrau, die 34 Jahre in Algerien lebte; Karin Janssen, (83 Jahre jung und mit Erfahrungen längerer Aufenthalte im Iran) und Lilly Granitz, die ihre halbe Kindheit in Marokko verbrachte und seit zwei Jahren die geflüchteten Frauen und Kinder bei Paula Panke betreut und unterstützt.

    Wie immer mit weißem Wein und Brandenburger Spargel. Aufgrund der Essensplanung bitte anmelden bis zum 16. Mai unter 030 48099846 oder frauenzentrum@paula-panke.de.


    Wir brauchen Feminismus! – Frühstück: Schwerpunkt Ägypten

    Sonntag, 27.05.2018
    von 11:00 bis 14:00 Uhr

     

    Paula Panke
    Schulstraße 25
    13187 Berlin

    Ihr wollt euch informieren, vernetzen und vor Ort aktiv werden? Dann ist das „Wir brauchen Feminismus!“-Frühstück das Richtige für euch! Bei unserem zweiten Feministischen Frühstück in Berlin wollen wir einen globalen Blick auf die Situation von Frauen werfen. Basma Elmahdy, ägyptische Journalistin mit den Schwerpunkten Menschenrechte, Frauen und Revolutionsbewegungen wird einen Einblick in die Lebenswelt von Frauen in Ägypten geben. Im Anschluss ist Raum für Fragen und Diskussionen. Wer sich schon im Vorfeld informieren möchte kann das gerne hier: https://de.qantara.de/authors/basma-el-mahdy

    Das Frühstück wird als veganes Frühstück organisiert. Alle können zudem etwas Eigenes mitbringen. Der Teilnahme-Beitrag sind 5 Euro. Die Plätze sind begrenzt, deswegen wird um Anmeldung gebeten unter: kontakt@werbrauchtfeminismus.de

     


    Polnisch-deutscher Frauensalon "Rosa&Paula": Das Frauenrecht zu wählen

    Mittwoch, 30.05.2018
    von 19:00 bis 00:00 Uhr

     

    Paula Panke
    Schulstraße 25
    13187 Berlin

    Auch in unserem Nachbarland Polen gibt es wie in Deutschland seit 100 Jahren das Frauenwahlrecht. Kein Gnadengeschenk, sondern Ergebnis eines langen Kampfes mutiger revolutionärer Frauen und auch Männer. Unser erster polnisch-deutscher Gesprächssalon ist diesem historischen Jubiläum gewidmet, wendet sich jedoch auch der politischen Gegenwart beider Länder zu. Es geht um politische Teilhabe von Frauen heute, um Parität und die Macht der Frauen in beiden Ländern. Gesprächspartnerinnen im Salon: Anna Czechowska von agitPolska (Polnisch-deutsche Initiative für Kulturkooperation) und Ulrike Helwerth, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Frauenrats. Der polnisch-deutsche Frauensalon „Rosa&Paula“ ist eine Kooperation zwischen Polkie w Berlinie e.V. und dem Frauenzentrum Paula Panke e.V.


    Finissage: Fotoausstellung „Die Unausweichlichkeit des Augenblicks“

    Mittwoch, 06.06.2018
    von 19:00 bis 21:00 Uhr

     

    Paula Panke
    Schulstraße 25
    13187 Berlin

    Detailverliebt und den großen Gefühlen zugewandt, bilden die fotografischen Arbeiten der beiden polnischen Künstlerinnen Gabriella Falana und Pażusinska weite Teile des emotionalen Spektrums persönlicher Gefühlswelten ab. Insbesondere die privaten, zum Teil intimen Szenen stoßen Denkprozesse in uns an, die im Augenblick der Wahrnehmung nicht mehr gestoppt werden können. Jedes einzelne Bild thematisiert den Augenblick, und mit ihm die Fragen nach Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die Ausstellung wird vom 28. Februar bis zum 6. Juni gezeigt, bei Besichtigungen im Vorfeld der Finissage bitten wir um telefonische Anmeldung unter 030 48099846 oder frauenzentrum@paula-panke.de.


    Abortion Democracy: Zum Recht auf Schwangerschaftsabbruch international

    Mittwoch, 20.06.2018
    von 19:00 bis 21:00 Uhr

     

    Paula Panke
    Schulstraße 25
    13187 Berlin

    Filmvorführung und Diskussion mit Sarah Diehl. Während in Deutschland aktuell über die Abschaffung des Paragraphen 219 diskutiert wird, ist der Schwangerschaftsabbruch in den meisten Ländern immer noch illegal oder aufgrund seiner Stigmatisierung nicht zugänglich. Weltweit sterben etwa 48.000 Frauen aufgrund dieser Illegalisierung, etwa 5 Mio. tragen schwerwiegende Gesundheitsschäden davon. Konservative und selbsternannte Lebensschützer versuchen mit der Fokussierung auf den Embryo die Lebensrealität und die Bedürfnisse von Frauen unsichtbar zu machen. Der preisgekrönte Dokumentarfilm „Abortion Democracy – Poland South Africa“ gibt einen Überblick über die Gesetze und Bewegungen, die Frauen davon abhalten ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, aber auch über die Frauensolidarität, die es Frauen weltweit ermöglicht auch illegalisiert Zugang dazu zu bekommen.

    Sarah Diehl (*1978) lebt als Autorin in Berlin. Sie engagiert sich mit der Organisation Ciocia Basia für den Zugang zum Schwangerschaftsabbruch in Ländern, in denen er illegal ist. Sie arbeitet seit 12 Jahren zu reproduktiven Rechten und hat hierzu mehrere Anthologien herausgegeben.


    Interkulturelles Frauen*café

    Freitag, 22.06.2018
    von 15:00 bis 17:00 Uhr

     

    Paula Panke
    Schulstraße 25
    13187 Berlin

    Im interkulturellen Frauen*cafe treffen sich allmonatlich Frauen* verschiedener Sprachen, Kulturen, Nationen und Altersstufen. Viele sind vor Krieg und Gewalt nach Berlin geflüchtet, andere bieten ihre Unterstützung an.

    In vertrauensvoller Atmosphäre besteht die Möglichkeit zum zwanglosen Austausch, zum Kennenlernen, Unterhalten, Zuhören, zur gemeinsamen Interessensfindung und der gegenseitigen Unterstützung in Alltagsfragen. Die geteilte Freude an Kommunikation und Kulturaustausch stehen dabei im Vordergrund. Interessentinnen sind jederzeit herzlich willkommen.