rise and sing, Bild: Paula Panke e.V.

Die aktuelle iranische Frauenbewegung – Freiheit für Frauen und FLINTA* weltweit

26.11.2022, 15:00 - 18:00 // Paula Panke Frauenzentrum

Podiumsdiskussion und interaktiver Sing-Workshop

Veranstaltet von: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit Paula Panke e.V.

Wie wir alle wissen, wurde kürzlich eine junge Frau aufgrund ihres „nicht genügend respektablen Verhaltens“ im Iran von der Polizei getötet, was im Iran selbst und weltweit Proteste auslöste. Auch derzeit protestieren viele Iraner*innen auf den Straßen. Wir wollen uns in dieser Veranstaltung zur aktuellen Lage im Iran informieren und unsere Solidarität ausdrücken – für die Frauenbewegung im Iran wie auch in anderen Ländern, in denen Frauen bzw. FLINTA* verfolgt und unterdrückt, ermordet werden.

Hierfür laden wir im ersten Teil der Veranstaltung zu einem Podium mit iranischen Referentinnen ein, um aktuelle Informationen zu erhalten und zu Austausch und Vernetzung anzuregen. Im zweiten Teil möchten wir uns mit dem bekannten Protestsong „Soroode Barabari“ auseinandersetzen, der im Iran und weltweit von Frauen und ihren Verbündeten gesungen wird.

Diesen Song möchten wir – im Anschluss an die Veranstaltung – gemeinsam singen und eine Videoaufnahme als Zeichen unserer Solidartität in den Sozialen Medien teilen.

Moderation: Kathrin Möller, Paula Panke e.V. / AK Frauenpolitische Bildung am Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung e.V.

Podiumsdiskussion im Frauenzentrum Paula Panke, Schulstraße 25, 13187 Berlin
Singaktion open air im Bleicheröder Park direkt vor dem Frauenzentrum Paula Panke

Die Veranstaltung ist für alle Geschlechter offen.

Bitte beachten: Bei der gemeinsamen Singaktion im Park vor dem Frauenzentrum Paula Panke sollen Videoaufnahmen gemacht werden, um das Video mit unserem Gesang als Zeichen der Solidarität in den Sozialen Medien zu teilen.

 

Finanzierung der Podiumsdiskussion mit Mitteln der Stiftung Deutsche Kassenlotterie.

 

Soforthilfe