Pankower Frauen* gegen Rechts

Das Bündnis Pankower Frauen* gegen Rechts  ist nach Angriffen durch die AfD auf die zivilgesellschaftliche Arbeit von Pankower Vereinen wie Paula Panke oder das Unabhängige Jugendzentrum Pankow JUP entstanden. Es hat sich als Zeichen der Solidarisierung der Frauen- und Jugendträger gemeinsam mit den demokratischen Parteien im Bezirk gegründet.

Demonstration 8.Mai 2020: Pankower Frauen* gegen Rechts, Foto: Paula Panke
8. Mai-Demonstration des Bündnisses

Die Angriffe von Rechts gegen das Frauenzentrum Paule Panke haben wir in einer Broschüre dokumentiert, die ihr hier nachlesen könnt:

Hier mehr lesen

Das Bündnis unterstützen neben dem Frauenzentrum Paula Panke e.V. Tivolotte Mädchenclub, Frauenkreise Berlin, Haus der Jugend – Bunte Kuh, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, DIE LINKE und das JUP e.V.

Im Bündnis Pankower Frauen* gegen Rechts engagieren sich Frauen*für ein solidarisches und weltoffenes Pankow.

Ziele des Bündnisses sind:

  • eine geschlechtergerechte Gesellschaft und das Recht jeder Frau* auf ein selbstbestimmtes Leben,
  • ein Leben frei von Hetze, Bedrohung und Gewalt,
  • ein solidarisches Miteinander mit allen, die hier leben,

Das Bündnis reagiert aktuell und lokal auf akute Angriffe oder geplante Aktionen der rechten Kräfte und will in der Öffentlichkeit ein unübersehbares Zeichen gegen Rassismus, Antisemitismus, Rechtsextremismus und Antifeminismus setzen.

Wir wollen Bürgerinnen* ermutigen, sich dem Kampf gegen Rechts in dem Bündnis der Pankower Frauen* anzuschließen und sich für ein weltoffenes, antirassistisches und feministischen Pankow jederzeit einzusetzen.

Kontakt:
https://www.facebook.com/PankowerFrauenGegenRechts