Veranstaltungen

Sehr geehrte Besucherinnen, bitte informieren Sie sich, ob die Kurse, Gruppen und Veranstaltungen tatsächlich stattfinden und welche aktuellen Bestimmungen für die Treffen gültig sind.

Aktuell können Sie die Ausstellung  “Gisela Stiller eine Künstlerin aus Weißensee” besuchen. Bitte informieren Sie sich über die Besuchsmöglichkeiten.

Dienstag, 22. September 2020          19.00 Uhr

“Künstlerinnengespräch mit Gisela Stiller”

Anlässlich der Ausstellung von Werken der Weißenseer Künstlerin Gisela Stiller gibt es die Gelegenheit, mehr über ihr spannendes Leben und ihren Schaffensprozess zu erfahren. Moderation: Dr. Helga Adler

Foto: Gisela Stiller

Mittwoch, 30. September 2020         19.00 Uhr

Gesprächsabend “Leichtigkeit durch Loslassen”

Loslassen oder bewahren so lautet das Thema des Abends. Um gut aufzuräumen , entrümpeln oder loslassen zu können, kann es hilfreich sein, sich vorab Gedanken zu machen, was bewahrt werden soll. Was ist mir wichtig? Was soll bleiben? Der Gegenspieler des Loslassens kann für eine gute Balance beim Entrümpeln sorgen. Refrentin: G. Rimmele (Supervisorin und Entrümpelungsberaterin)

Foto: G. Rimmele

Freitag, 02. Oktober 2020           11.00 Uhr

Ausflug “Schloss Oranienburg”

Das Wasserschloss in Oranienburg ist das älteste Barockschloss in der Mark Brandenburg. Es war einst ein Geschenk für Louise Henriette von Oranien-Nassau von ihrem Mann Friedrich Wilhlem im Jahre 1655. Seitdem hat das Schloss eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Diese wollen wir gemeinsam vor Ort erkunden. Treffpunkt: Am Schlosseingang; Schlossplatz 1, 16515 Oranienburg

Sonntag, 11. Oktober 2020         11.00 – 13.00 Uhr

Schnupperworkshop “Wir teilen Geschichten”

Welche Auswirkungen hatte Corona auf unseren Alltag? Was war hilfreich und wie sind wir mit der Ausnahmesituation zurechtgekommen? Schreibanregungen und Austausch für Frauen. Referentin: Mechtild Römer; Systemische Beraterin (SG), Anmeldung und Informationen unter: Tel: 030 / 47 37 9950 oder mail@mechtild-roemer.de

Sonntag. 18. Oktober 2020          11.00 – 13.00 Uhr

Workshop “Die Kräfte der Fachkraft”

Wo kommen sie her und wie können sie erhalten werden? Die ambulante Jugendhilfe zählt zu den “systemrelevanten Arbeitsfeldern”. In der Öffentlichkeit wird jedoch kaum darüber berichtet. Wie sieht es aus mit der Wertschätzung für diese anspruchsvolle Tätigkeit? Referentin: Mechtild Römer; Systemische Beraterin (SG), Anmeldung und Information unter Tel. 030 / 47 37 9950 oder mail@mechtild-roemer.de

Freitag, 30. Oktober 2020               15.00 – 17.30 Uhr

Malworkshop” Frauen – Vielfalt – Kunst”

Es trifft sich die Malgruppe Paula Weiss unter der Leitung der Künstlerin Ria Siegert. Anmeldung und Informationen unter: Tel. 030 / 960 637 61 oder frauenladen@gmx.net

Dienstag, 10. November 2020           Beginn: 19.00 Uhr

Vortrag “Es ist mein ganzes Leben – die Malerin Charlotte Salomon”

Charlotte Salomon wurde 1917 in einer jüdischen Familie in Berlin geboren. Als sie 1939 ins französische Exil geht, beginnt sie ihr Leben in Bildern aufzuzeichnen. Ungefähr 1300 Gouachen fasst sie in ihrem Werk “Leben? oder Theater?” zusammen. Ein beeindruckendes Dokument über das Leben einer jungen Frau, einer jüdischen Frau, einer Künstlerin. 1943 wird sie im KZ Auschwitz ermordet. Referentin: Dr. R. Wegner

Freitag, 13. November 2020               15.00 – 17.30 Uhr

Malworkshop “Frauen – Vielfalt – Kunst”

Siehe 30. Oktober 2020

Dienstag, 17. November 2020           Beginn: 19.00 Uhr

Märchenabend “Der Pilot Antoine und die Rose Consuelo”

Anke Ilona Nikoleit erzählt im Rahmen der Berliner Märchentage von einem der auszog, das Fürchten zu lernen. Sein Name: Antoine. Sein Leben: ungestüm: Consuelo, seine Rose aus El-Salvador. Sie war die Eine. Die Wege des Antoine verzweigen in der Welt der Geschichten. Eine Beziehung zwischen Himmel und Erde, Stadt und Wüste, so nah und so entsetzlich fern, rasant und voller Poesie.

Dienstag, 24. November 2020           Beginn: 18.00 Uhr

Gesprächsabend “Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen”

Am 25. November jährt sich der “Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen”. Seit 1981 werden an diesem Tag Veranstaltungen für die Rechte von Frauen und Mädchen organisiert. Was konnte bisher erreicht werden, welche Erfolge gibt es und was ist weiterhin dringend zu tun. Die Mitarbeiterinnen aus dem Anti-Gewalt-Bereich von Paula Panke informieren über ihre Arbeit.

Mittwoch, 25. November 2020          Beginn: 19.00 Uhr

Buchvorstellung “Die Krux mit dem Ehrenamt – und warum es sich dennoch lohnt”

“Ein Schenkladen auf Rädern – das kann doch nicht so schwierig sein” dachte sich die Entrümpelungsberaterin Gabi Rimmele, als sie ihr ehrenamtliches Projekt Tauschmobil 2012 eröffnete. Doch dann stellten sich ihr ungeahnte Herausforderungen. In ihrem Buch ordnet sie ihre persönlichen Erfahrungen in den gesellschaftlichen Zusammenhang ein und beschreibt die positive Energie, die aus der solidarischen Zusammenarbeit im Ehrenamt entsteht. Autorin: Gabi Rimmele