Veranstaltungen

Sehr geehrte Besucherinnen, im Moment finden leider keine Veranstaltungen und Gruppen statt. Wir bemühen uns, ausgefallene Veranstaltungen zu gegebener Zeit nachzuholen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Aktuell können Sie die Ausstellung  “Gisela Stiller eine Künstlerin aus Weißensee” besuchen. Bitte informieren Sie sich über die Besuchsmöglichkeiten.

Foto: Gisela Stiller




Diese Veranstaltung wird verschoben.

Dienstag, 20. April 2021 Beginn: 19.00 Uhr

Kulinarischer Leseabend “Vicki Baum 1888 – 1960”

Sie war eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen in der Weimarer Republik. Schon früh musste sie auf Grund ihrer jüdischen Herkunft emingrieren. Sie ging in die USA und konnte dort ihre Karriere erfolgreich fortsetzen.


Diese Veranstaltung wird verschoben.

Mittwoch, 21. April 2021 Beginn: 19.00 Uhr

Gesprächsabend “Leichtigkeit durch Loslassen”

Die Klärung der eigenen Gefühle ist das Thema dieses Abends. Das Loslassen und Entrümpeln ist häufig mit einem ganzen Cocktail an Gefühlen verbunden, die das eigene Tun ausbremsen können. Wie kann ich mit meinen Gefühlen aktiv umgehen und sie liebevoll in den Prozess des Loslassens einbeziehen? Leitung: G. Rimmele; Supervisorin und Entrümpelungsberaterin



Diese Veranstaltung wird verschoben.

Dienstag, 27. April 2021 Beginn: 19.00 Uhr

Vortrag “Es ist mein ganzes Leben – Die Malerin Charlotte Salomon”

Charlotte Salomon wurde 1917 in einer jüdischen Familie in Berlin geboren. Als sie 1939 ins französische Exil geht, beginnt sie ihr Leben in Bildern aufzuzeichnen. Sie wird 1943 im KZ Auschwitz ermordet. Referentin: Dr. Regina Wegner




Freitag, 30. April 2021 15.00 – 17.30 Uhr

Malworkshop “Frauen – Vielfalt – Kunst”

Es trifft sich die Malgruppe Paula Weiss unter der Leitung der Künstlerin Ria Siegert. Anmeldung erforderlich unter Tel: 030 / 960 637 61 oder frauenladen@gmx.net




Achtung: diese Veranstaltung wird auf Dienstag, den 11. Mai 2021 verschoben.

Dienstag, 04. Mai 2021 Beginn: 19.00 Uhr

Lesung mit Isabella Steffen “Hindemith, Stalin und Blockschokolade”

Dieses Buch beginnt 2017 mit einem nächtlichen Anruf aus dem Pflegeheim, in dem die greise Mutter der Schriftstellerin seit Jahren lebt. Ihre Erinnerungen bilden den Rahmen einer Zeit zwischen den Fronten im Kalten Krieg.



Donnerstag, 06. Mai 2021 10.30 – 12.00 Uhr

Gespräch “Nigerias starke Frauen”

Chibuzor und Karina erzählen vom Leben der Frauen in Nigeria und warum einige von ihnen nach Europa emigrieren und wie sie hier leben. Dazu werden auch Bilder gezeigt und Aspekte der Kolonialgeschichte beleuchtet.