Veranstaltungen

 

+++Neues Beratungsangebot+++

Am Montag, den 28. Oktober 2019 gibt es von 16.00 – 17.30 Uhr eine Rechtsberatung im Frauenladen Paula. Eine persönliche Anmeldung ist erforderlich.
Tel: 030 / 960 637 61 oder mail: frauenladen@gmx.net

 

 

 

Aktuell wird die Ausstellung “Zwischen Werden und Vergehen” der Künstlerin Ria Siegert im Frauenladen Paula gezeigt.

Diese Ausstellung können Sie bis zum 20. November 2019 anschauen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonnabend, 12. Oktober 2019                                  11.00 – 13.00 Uhr

Schnupperworkshop “Biografiearbeit und kreatives Schreiben: Wir teilen Geschichte(n)”

Im Rahmen der Woche der Seelischen Gesundheit können Sie durch angeleitete Übungen, in Einzelarbeit und moderiertem Austausch Anregungen zum Weitermachen erhalten. Weitere Informationen und Anmeldung unter: 030 / 47 37 99 50 oder mail@mechtild-roemer.de, Leitung: Mechtild Römer; Systemische Therapeutin

 

 

 

 

Freitag, 25. Oktober 2019                                        15.00 – 17.30 Uhr

Malworkshop “Frauen – Vielfalt – Kunst”

Es trifft sich die Malgruppe “Paula Weiss” unter der Leitung der Malerin Ria Siegert. Neue Teilnehmerinnen sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Tel. 030 / 960 637 61 oder mail: frauenladen@gmx.net

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freitag, 25. Oktober 2019                                         Beginn: 20.00 Uhr

Lesung “Die gefrorene Charlotte”

Berlin in den letzten Wochen der DDR. Die stille Cora bekommt zum 30. Geburtstag sechs Gefrorene Charlotten, zarte Porzellanwesen aus Tantes kostbarer Puppensammlung. Dann plötzlich droht Pfändung, Cora trifft einen Antiquitätenexperten – ein Mord geschieht! Zugleich spitzt sich ringsums die Atmosphäre zu: In Berlin wächst der politische Unmut, bürokratischer Stellungskrieg und Verdächtigungen blühen. Wem kann sie jetzt noch trauen?
Die Autorin Dagmar Scharsich, geboren 1965 in Magdeburg studierte Kultur- und Theaterwissenschaften an der HU-Berlin. Seit 1989 ist sie freie Autorin.
“Ein dichter, radikal persönlicher Wenderoman über Antiquitäten, Stasi, Flucht, DDR-Alltag. Intensive Spannung!” Sender Freies Berlin

 

 

 

 

 

Sonnabend, 26. Oktober 2019                          11.00 – 14.00 Uhr

Schreibwerkstatt und Wortspielerein “Wendezeiten meines Lebens”

Ein Angebot für Frauen, die sich etwas Zeit nehmen möchten für die Beschäftigung mit dem eigenen Gewordensein. Welche Bedeutung haben Wendepunkte und Brüche meiner Biografie seit der Wende 1989 für mein Leben. Leitung: M. Römer; Systemische Therapeutin. Anmeldung erforderlich. Weitere Infos unter: Tel. 030 / 47 37 99 50

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dienstag, 29. Oktober 2019                               Beginn: 19.00 Uhr

Kulinarischer Leseabend “Irmtraud Morgner”

Die Schriftstellerin Irmtraud Morgner (1933 – 1990) hatte einen kritischen Blick auf die Gesellschaft der DDR und ihre Bücher waren eher unbequem, auch wenn sie viele Ehrungen und Preise bekam. Ihre Werke sind geprägt von Phantasie, Humor und Komik, womit sie u.a. auf die uneingelöste Gleichberechtigung der Frauen in der DDR hinwies.

 

 

 

 

 

Freitag, 08. November 2019                               Beginn: 19.00 Uhr

Lesung mit Musik “Verwischte Spuren”

Es ist eine Reise in die Vergangenheit, als Isa nach dem Fall der Mauer 1989 in der Absicht Aufklärung über den Tod ihres Bruders zu erlangen, nach Berlin fährt. Statt die Stasi-Unterlagen-Behörde aufzusuchen, folgt sie einem inneren Wegweiser, der sie schließlich mit ihrem totgeglaubten Sohn zusammenführt. Karola Beck liest aus ihrem Buch, bei dem es um Zwangsadoptionen in der ehemaligen DDR geht. Musikalische Begleitung: Sabine Oehring, Klassische Gitarre