Gedenken an die Pogromnacht von 1938

Gemeinsam mit dem Bündnis Pankower Frauen gegen Rechts beteiligte sich Paula Panke am 09.November an der Veranstaltung zum Gedenken an die Pogrom Nacht vor 81 Jahren und um den im Faschismus verfolgten und ermordeten Jüd*innen zu gedenken.
Bei der Gedenklesung, die vom Bündnis für ein offenes und tolerantes Berlin organisiert wurde, lasen
Teilnehmer*innen Texte von Autor*innen die 1933 an diesem Ort verbrannt wurden. Protestiert
wurde außerdem gegen den Aufmarsch der Reichsbürger, der zeigt, dass es wichtig ist an die Vergangenheit zu erinnern und gleichzeitig auf neue, rechte, Entwicklungen hinzuweisen und sie aktiv zu bekämpfen!

 

 

Comments are closed.