Polnische Frauen in Berlin: Polkie w Berlinie e.V.

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass das Frauenzentrum Paula Panke e.V. eine Kooperation mit dem Verein polnischer Frauen in Berlin „Polkie w Berlinie e.V.“ vereinbart hat.

Ziel ist die schon bestehende Zusammenarbeit strukturell und politisch auszubauen.

„Polkie w Berlinie“ wurde 2013 von Marzena Nowak initiiert, die zusammen mit Violetta Anders und Marzena Len den […]

Ein Abend mit Marianne Rosenberg

Zur großen Freude der Paula Panke – Besucherinnen war am 14. März die vielseitige Künstlerin Marianne Rosenberg bei uns zu Gast. Sie las zwei Kapitel aus ihrer leider vergriffenen Autobiographie „Kokolores“ und erzählte bewegt und auch humorvoll ihre eigene Lebensgeschichte. Beeindruckt waren viele Besucherinnen die berühmte Sängerin auch als politische Aktivistin kennenzulernen.

[…]

28. Geburtstagsfeier und Ausstellungseröffnung

Das Paula Panke Team bedankt dich bei allen Besucher*innen und Helfer*innen für eine wunderschöne Geburtstagsfeier, bei der abwechselnd zu afghanischem Pop und 80er Hits getanzt, viel geredet, gelacht, und leckere Buffetbeiträge verspeist wurden. Zeitgleich haben wir die Ausstellung „Wer braucht Feminismus?“ eröffnet, die gerne bis zum 18. Februar besichtigt und um eigene Statements ergänzt werden […]

Frohe Weihnachten!

Das Paula Panke Team wünscht allen Besucher*innen und Unterstützer*innen eine ruhige Weihnachtszeit und viel Energie für das kommende Jahr! Unsere Türen schließen vom 22.12.2017 bis zum 02.01.2018. Ab dem 03. Januar 2018 sind wir zu den gewohnten Zeiten erreichbar.

Vorweihnachtliche Vereinssitzung

Am 15. Dezember zog der Verein Paula Panke Bilanz seiner vergangenen 2 jährigen Tätigkeit. Überrascht und begeistert waren alle anwesenden Mitfrauen von den vielfältigen Aktivitäten des Vorstandes.

Erfreulich auch, dass immer mehr jüngere Frauen Mitfrau bei Paula Panke werden!!!

Der neu gewählte gewählte Vorstand besteht aus den bewährten Mitstreiter*innen: Ursula Geissler, Karin Onnen, Christine Rönneberg, […]

Ein Jahr Schutzwohnung für geflüchtete Frauen und Kinder – endlich ankommen!

Das Frauenzentrum Paula Panke e.V. engagiert sich seit Jahrzehnten gegen Gewalt an Frauen. Die erste Zufluchtswohnung für gewaltbetroffene Frauen und Kinder entstand im Jahr 1994.

Im vergangenen Dezember konnte in Kooperation mit der Gesobau eine Schutzwohnung für geflüchtete Frauen und deren Kinder zur Verfügung gestellt werden. Die Gesobau übergab dem Frauenzentrum eine Wohnung, richtete sie […]

In Gedenken Horst Hussel

Die Nachricht über den Tod des Pankower Künstlers Horst Hussel hat

uns traurig und betroffen gemacht. Ihm verdankt unser Frauenzentrum

Paula Panke das bis heute gültige wunderschöne Logo. Diese seine Grafik

begleitet uns nun schon seit über zwanzig Jahren.

Sein Wirken und sein Vermächtnis sind Teil unserer Geschichte.

Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

Vorstand und […]

Ein Zeichen gegen Gewalt

Am 25.11. findet seit den 80er Jahren der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen statt. Dieses Jahr erlebte Berlin etwas ganz Besonderes: Erstmalig wurde das Theaterstück „Die Vagina Monologe“ mit den tauben Schauspielerinnen Jacqueline Heidenreich, Sandy Knispel, Bettina Kokoschka und Rosemarie Tobor-Schmidt und der Regisseurin Ute Sybille Schmitz auf die Bühne gebracht. Jede Schauspielerin hatte […]

Back to the future

„Wie es war, wie es ist und wie es werden könnte“ diskutierten 9 feministische Aktivist*innen im Rahmen des Projekts „Back to the future“, dass von Mitte Mai bis Ende Oktober 2017 auf Initiative der filia Frauenstiftung durchgeführt wurde. Das Frauenzentrum Paula Panke beteiligte sich an dem länder- und generationenübergreifenden Projekt mit „feministischen Dialogen“ zwischen älteren […]

Wir gratulieren

Wir wünschen Dr. Ursula Geißler zu ihrem 70. Geburtstag von Herzen alles Liebe und Gute, Gesundheit, Fröhlichkeit und weiterhin viel Lebensfreude. Wir danken ihr für über 20-jährige engagierte Mitarbeit im Verein und im Vorstand vom Frauenzentrum Paula Panke e.V. Frau Geißler bereichert unsere Arbeit nun schon seit vielen Jahren auf intellektuell-philosophischer Ebene, durch tatkräftiges Engagement […]